Heimat
Die Berichte
Zur Bilderbank
Das Lexikon
Die Links
Is'n das: nachthase?
Unbedingt Newsletter bestellen!
Ich will Kontakt!

16/... heute nichts versäumt, denn ...
"Träume, die bei Nacht entstehen und am Tag vergehen, sind meistens gar nicht wahr" (François Hardy: Träume)
*Nachthase, der versinkt in eine ausgedehnte Wortschlacht mit dem redseligen *Hanf, der gerade eine kontroverse Diskussion über die Relevanz des Jetzt hier und heute mit dem *Itze abgeschlossen hat, dem nebenher über die Bedeutung der Negation des Universums mit die *Geheimniskrämerin rätselte, die - nur wenig interessiert und deshalb unkonzentriert - bereits vor ihrem inneren Auge die *wunderschöne Frau auf dem *flinken Wal reitend die Wellen teilen sah, obwohl letzterer - unsterblich verliebt in den *pretty Flamingo, der auch als Wassertier zu bezeichnen wäre - die Eifersucht des *grässlichen Ritters fürchtete, der allerdings gerade in diesem Moment ganz ungefährlich war, weil all sein Denken in die Anbetung des nachthimmlischen *Quarksterns einschmolz, angebetet ebenfalls von s *Nucke tief unten (weil Sterne sind nicht nur für einen da), dem nicht so recht einleuchten wollte, wie das *glückliche Kind überhaupt glücklich sein konnte, wenn es doch augenscheinlich nicht das glückliche Kind der wunderschönen Frau, die gerade auf dem flinken Wal die Wellen teilte, und des *handsome stranger war, der justamente einen *Maul auf den *grimmigen Panther wurf, dessen Grimm und Groll sich richtete - unverständlich, one should say - auf

*Nachthase, der versinkt mit dem *Hanf, der eine Diskussion mit dem *Itze abgeschlossen hat, dem mit die *Geheimniskrämerin rätselte, die die *Frau auf dem *Wal reiten sah, obwohl letzterer * die Eifersucht des *Ritters fürchtete, der ungefährlich war, weil sein Denken * einschmolz, ebenfalls von s *Nucke, dem nicht einleuchten wollte, wie das *Kind überhaupt sein konnte, wenn es doch nicht das Kind des *stranger war, * dessen Grimm sich richtete auf

*Nachthase, der * mit dem *Itze * die *Frau * reiten sah, obwohl * die Eifersucht des *Ritters ungefährlich war, weil * * sein *Kind überhaupt sein konnte, wenn es nicht das Kind * war, * dessen Grimm sich richtete auf

*Nachthase, der *** die *Frau ** des *Ritters ***** überhaupt nicht richtete auf

*Nachthase, der ************ ...

Und Nachthase träumt und träumt ... verstrickt sich in Gedankenwindungen, erfährt dunkle Ängste ... und träumt und träumt ... ist unendlich glücklich ... und träumt ... weiß nichts mehr ... und träumt ...
Zur Bilderbank
Alle Berichte | «zurückblättern | 16 | vorblättern »